DAS FREUNDLICHERE RÖSTVERFAHREN

Mittwoch, 22.Februar 2017, 16:00 Uhr
FREUND KAFFEE, Qualität in Kaffeeanbau und RöstungKaffee ist nicht gleich Kaffee. Doch worin unterscheiden sich industriell produzierter vom traditionell im Trommelröster gerösteten Kaffee? Wir vergleichen anhand einiger Beispiele, die keinesfalls Anspruch auf Vollständigkeit erheben:

1. Anbau
FREUND KAFFEE verwendet ausschließlich Kaffee von kleinen Familienplantagen, die in Höhen ab 800 Metern Kaffee in Spitzenqualität anbauen. Industriekaffee wird hingegen meist auf riesigen Plantagen angebaut. In solchen Monokulturen werden oft künstliche Dünger und giftige Schädlingsbekämpfungsmittel benötigt, auf die die kleinen Kaffeeplantagen zumeist verzichten.

2. Ernte
Eine Kaffeepflanze trägt das gesamte Jahr über unterschiedliche Frucht- und Blütestände. So kann es vorkommen, dass an einem Kaffeestrauch gleichzeitig Blüten, unreife und reife Kaffeekirschen vorhanden sind. Auf den kleinen Kaffeeplantagen wird von Hand geerntet, in der Industrie meist maschinell. Dabei werden beim Pflücken von Hand ausschließlich die roten, reifen Kaffeekirschen geerntet, wohingegen die Maschine ohne jegliche Selektion erntet.

3. Qualität
Bei FREUND Kaffee werden zu 100% Arabica-Bohnen der höchsten Kategorie aus den besten Anbaugebieten der Welt verwendet. Bevor wir neue Ernten von Grünkaffee einkaufen, erfolgt eine Proberöstung. Nur wenn unsere Qualitätsstandards eingehalten werden, kaufen wir. Wie dies in der Industrie abläuft, kann nicht allgemein gesagt werden.

4. Rösten
Bei FREUND KAFFEE wird der Grünkaffee im traditionellen Trommelröster mit dem schonenden Langzeitröstverfahren sortenrein geröstet. Je nach Bohnensorte werden maximal 25 kg Rohbohnen zwischen 20 und 24 Minuten bei niedrigen Temperaturen von circa 200 Grad Celsius geröstet. So kann sich das volle Aroma des Kaffees entfalten und alle Bohnen werden gleichmäßig geröstet. In der Industrie geschieht hingegen alles sehr schnell; bis zu 500 kg Rohkaffee wird bei 400 bis 450 Grad in 70 bis 300 Sekunden blitzgeröstet. Die kurze Röstdauer und die hohen Temperaturen wirken sich nachteilig auf die Qualität aus. So werden beispielweise die Säuren und Bitterstoffe nicht vollständig abgebaut, die dann bei vielen Menschen Bauchschmerzen verursachen.

5. Fazit
Gut Ding will Weile haben. Wer Wert auf Qualität legt, sollte sich nicht ausschließlich aufgrund des Preises für ein Produkt entscheiden. Dass es verschiedene Methoden gibt, sein Leben zu genießen ist uns bewusst, doch wir haben uns dazu entschlossen, dies mit gutem Kaffee zu tun.
FREUND KAFFEE, Kaffeeplantage
FREUND KAFFEE, Kaffeeplantage in Tansania
FREUND KAFFEE, der unterschiedliche Reifegrad der Kaffeekirschen
FREUND KAFFEE, Die FREUND-Geschäftsführung zu Besuch auf der Kaffeeplantage
FREUND KAFFEE, Kaffeeernte in Handarbeit
FREUND KAFFEE, Qualitätskontrolle durch Proberöstung
FREUND KAFFEE, sortenreiner Grünkaffee
FREUND KAFFEE, Unser traditioneller Trommelröster
FREUND KAFFEE, Schonende Abkühlung der schonend gerösteten Bohnen